Bedauern


Bedauern

* * *

be|dau|ern [bə'dau̮ɐn] <tr.; hat:
a) (mit jmdm.) Mitgefühl empfinden; (jmdm. gegenüber) sein Mitgefühl äußern:
er bedauerte sie wegen ihres Misserfolgs; diese armen Menschen sind zu bedauern.
Syn.: bemitleiden, mitfühlen mit.
b) ausdrücken, dass einem etwas leidtut:
er bedauerte den Vorfall sehr, aufrichtig, von Herzen; ich bedauere, dass ich euch nicht mehr gesehen habe.
Syn.: beklagen, bereuen.

* * *

be|dau|ern 〈V. tr.; hat
1. jmdn. \bedauern bemitleiden
2. etwas \bedauern
2.1 bereuen, ungeschehen wünschen
2.2 nicht gern sehen, als schade empfinden
● bedaure! 〈geh.〉 (Ausdruck des Ablehnens, Abweisens) tut mir leid!, kein Bedarf!; ich bedauere den Vorfall; ich bedauere (sehr), dass ich nicht mitkommen kann es tut mir leid; ich bedauere (tief), dass es so weit kommen musste; der arme Kerl ist echt zu \bedauern [<mhd. beturen;teuer; urspr. unpersönl.: mich beturet „es ist mir teuer“, dann „es verdrießt mich“]

* * *

be|dau|ern <sw. V.; hat [mhd. betūren = zu teuer dünken, zu: tūren, 2dauern]:
1. Mitgefühl mit jmdm. empfinden; jmdn. bemitleiden:
ich bedauere dich aufrichtig;
du lässt dich zu gern b.
2. unerfreulich, schade finden:
sie bedauerte ihre Äußerung;
er bedauerte nachträglich, mitgekommen zu sein;
ich bedauere (es tut mir leid), dass ich nicht dabei sein konnte;
(als Ausdruck einer Ablehnung:) »Könntest du mir dabei helfen?« – »Bedaure, ich habe keine Zeit.«.

* * *

Be|dau|ern, das; -s: 1. mitfühlende Anteilnahme, Mitleid, Mitgefühl: jmdm. sein B. ausdrücken. 2. Betrübnis: zu meinem großen B. kann ich nicht kommen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bedauern — Bedauern …   Deutsch Wörterbuch

  • Bedauern — Bedauern, verb. reg. act. 1) Mitleiden mit etwas haben und äußern. Den Sterbenden bedauern, hieße den bedauern, der glücklicher wird, Dusch. Wie müssen die Engel unsere Unwissenheit bedauern, wenn sie um unsere Leichname die Verzweifelung die… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • bedauern — V. (Grundstufe) etw. schade finden Synonym: leidtun Beispiele: Sie hat diese Worte bedauert. Ich bedauere, dass du nicht kommen kannst. bedauern V. (Aufbaustufe) Mitleid mit jmdm. empfinden Synonyme: Anteil nehmen, bemitleiden, mitempfinden,… …   Extremes Deutsch

  • Bedauern — Bedauern, 1) über irgend einen Umstand, der üble od. unangenehme Folgen nach sich zog, Unlust empfinden, od. wünschen, daß etwas nicht geschehen wäre od. noch geschehen müßte; 2) Mitleiden od. Schmerz über ein Übel od. Unglück empfinden od.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • bedauern — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • leid tun Bsp.: • Es tut mir Leid, dass ich zu deiner Party nicht kommen kann. • Er tut mir Leid, aber ich kann ihm nicht helfen. • Ich bedaure es nicht …   Deutsch Wörterbuch

  • bedauern — be·dau·ern; bedauerte, hat bedauert; [Vt] 1 jemanden bedauern für jemanden, dem es nicht gut geht, Mitgefühl oder Sympathie zeigen ≈ bemitleiden: einen kranken Menschen bedauern 2 etwas bedauern etwas als unerfreulich, schade ansehen: Er… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Bedauern — das Bedauern (Oberstufe) Anteilnahme am Leid einer anderen Person Synonyme: Beileid, Mitgefühl, Mitleid, Teilnahme Beispiel: An dieser Stelle möchte ich mein großes Bedauern über die bevorstehende Schließung der Firma ausdrücken. das Bedauern… …   Extremes Deutsch

  • bedauern — bemitleiden * * * be|dau|ern [bə dau̮ɐn] <tr.; hat: a) (mit jmdm.) Mitgefühl empfinden; (jmdm. gegenüber) sein Mitgefühl äußern: er bedauerte sie wegen ihres Misserfolgs; diese armen Menschen sind zu bedauern. Syn.: ↑ bemitleiden, mitfühlen… …   Universal-Lexikon

  • Bedauern — Be·dau·ern das; s; nur Sg; 1 Bedauern (über etwas (Akk)) ≈ Mitgefühl <sein Bedauern über etwas ausdrücken>: Worte des Bedauerns 2 das Gefühl der Traurigkeit oder Enttäuschung: Zu meinem Bedauern fiel das Konzert aus …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bedauern — 1. Anteil nehmen, bemitleiden, mitempfinden, mitfühlen, Mitgefühl haben, Mitleid empfinden/haben, Verständnis zeigen. 2. leidtun, schade finden; (übertreibend): untröstlich sein. * * * bedauern:1.⇨bemitleiden–2.⇨bereuen bedauern… …   Das Wörterbuch der Synonyme